Stoffe, die für die Erhaltung und Regeneration der Knorpelfunktion wichtige Aufgaben erfüllen:

Glucosaminsulfat (1)

- wird in die Gelenkknorpelgrundsubstanz eingebaut und ist ein Baustein der Funktions­substanz des Knorpels, die für die Wasserbindung und Stoßdämpfung verantwortlich ist

Chondroitinsulfat (2)

- wichtiger Bestandteil der Knorpelgrundsubstanz
- bindet den Schwefelrest in der Knorpel­grundsubstanz, der ein wesentlicher Bestandteil des“Wassermagnetismus“ darstellt

Methionin (3)

- essentielle schwefelhaltige Aminosäure, die den Schwefel für den Aufbau einer funktionsfähigen Knorpelgrundsubstanz liefert
- aus Methionin können alle anderen für den Körper notwendigen Schwefelverbindungen aufgebaut werden

Cystein (4)

- ebenfalls Schwefel spendende Aminosäure, für den Aufbau der Knorpelgrundsubstanz, die zudem noch als Bestandteil eines der für den Körper wichtigsten Zellschutzsysteme (Gluthation-antioxidatives System-„Radikalenfänger“) wichtig ist

Mangan

- Spurenelement, Aktivator der Enzymsysteme der Knorpelzelle (Glucosyltransferase), die für die Synthese der Knorpelgrundsubstanz wichtig sind
- Zentralatom eines weiteren notwendigen Zellschutzsystems („Radikalenfänger“) des Körpers („Mangan abhängige Superoxiddismutase“)





Bernhard Langer

Wirkorte in der Grundsubstanz des Gelenkknorpels, dem sogenannten „Proteoglykanaggregat“
















 

Kontakt

Telefon: +49 (0) 81 52 - 99 37 45
Fax:       +49 (0) 81 52 - 99 37 46
E-Mail:    info@mbz-herrsching.de

© 1995–2019 MBZ Herrsching
Alle Rechte vorbehalten.